Warum in die Ferne schweifen?

Warum in die Ferne schweifen?

Inspiration
Wo ich Prioritäten setze, zeichnet sich in meinem alltäglichen Leben ganz klar ab. Seit Jahren lege ich jeden Cent, den ich am Ende des Monats übrig habe, fürs Reisen zur Seite. Wenn ich mal knapp bei Kasse bin, kaufe ich bewusster ein, indem ich lieber auf ein neues Kleidungsstück, den morgendlichen Coffee to go sowie sonstigen Kram verzichte, der manchmal wie von Geisterhand im Einkaufswagen landet und gehe nur noch zu besonderen Anlässen auswärts essen. Alles, damit ich mir meine Reiseleidenschaft finanzieren kann. Aber warum tue ich das eigentlich? Was ist mir am Reisen wichtig und was reizt mich daran so sehr? Diese und ähnliche Fragen stellt Jessica von Yummy Travel auf ihrem Blog zum Thema „Warum in die Ferne schweifen?“. Als ich die Einladung zu ihrer Blogparade sah, habe…
Read More
San Sebastián: ein Wochenende in der Kulturhauptstadt Europas

San Sebastián: ein Wochenende in der Kulturhauptstadt Europas

Europa, Städtereisen
Kaum zu glauben, aber nach drei Jahren betrete ich das erste Mal wieder spanischen Boden (ok, nicht ganz richtig, aber zumindest, wenn man Zwischenlandungen in Madrid nicht mitzählt). Und diesmal geht es in eine der beiden diesjährigen Kulturhauptstädte: San Sebastián. Ich bin gespannt, welchen Eindruck die Stadt wohl nach 10 Jahren auf mich macht. So viel Zeit ist nämlich vergangen, seit ich das letzte Mal hier war. Kulturhauptstadt? Wofür steht die eigentlich genau? Europa ist ja bekanntlich mit all seinen Sprachen, Traditionen, Werten und Religionen – im Grunde mit all dem, was Kultur ausmacht, ein sehr heterogener Kontinent. Ich reise gern in andere europäische Länder und spreche die ein oder andere europäische Sprache. Aber wenn ich von Menschen gefragt werde, die auf anderen Kontinenten zuhause sind, ob ich mich als…
Read More
Berlin am Wasser: 5 Geheimtipps für einen entspannten Feierabend

Berlin am Wasser: 5 Geheimtipps für einen entspannten Feierabend

Reisetipps, Städtereisen
Ich bin absolut begeistert! So hab ich mir Berlin, bevor ich hierher gezogen bin, nicht vorgestellt. Seit zwei Jahren wohne ich jetzt hier und doch werde ich von dieser Stadt einfach immer wieder aufs Neue überrascht. Mein Freund und ich nehmen uns neuerdings immer häufiger Zeit, abends noch eine Runde mit dem Rad zu drehen und die Gegend zu erkunden. Der Sommer muss schließlich genossen werden! Manchmal lasse ich mir von einem gebürtigen Berliner natürlich auch gern neue Orte zeigen. Und ich als Wasserratte und Meerliebende natürlich am liebsten, wenn ich weiß: es geht ans Wasser! 1. Die Halbinsel Stralau Gleich hinterm Ostkreuz biegen wir rechts in die Kynaststraße ein, kämpfen uns kurz den Hügel hoch und dann geht`s links auf einen kleinen Schotterweg, um nicht direkt an der Straße…
Read More